Montags

6.August.2007

Die Stimmung ist, wie könnte es anders sein, erstaunlich schlecht. Mit dem Gefühl, von einer Dampfwalze überrollt worden zu sein trat der OAR heute gegen 7:30 Uhr seinen Dienst an. Der sonntägliche Mountainbike-Ausflug ins Rotwandgebiet (dort wo Schnappi hin und wieder Bären abknallen läßt) hat ihm wiedermal seinen unumkehrbaren Alterungsprozeß und damit die Notwendigkeit einer mehrtägigen Regeneration vor Augen geführt und so wäre er den dienstlichen Notwendigkeiten des heutigen Tages schlichtweg unzugänglich gewesen, hätte er denn die Wahl gehabt. Die mittlerweile 80%ige Mitarbeiterabsenz in seiner Oragnisationseinheit sowie eine Unzahl systemgenerierter Termine und Wiedervorlagen machten ihm sehr schnell klar, daß nicht nur die in Bangladesh am Absaufen sind. Zudem versorgten ihn die spaßigen Damen von der Telefonzentrale mit zahlreichen Anrufen, die nun gar nichts mit ihm zu tun hatten (deren Motto, da ist wohl ein gutmütiger Trottel, der immer das Telefon abnimmt). Sich von diesem strapaziösen Wochenauftakt eine kurze Auszeit gönnend verzog er sich dann kurz vor Mittag auf den nächstgelegenen dienstlichen Lokus. Er schätzte die beruhigende und kontemplative Atmosphäre dieses Ortes, denn seit einer Woche brannte nurmehr im Vorraum Licht, was dem OAR aber nichts ausmachte, denn seine zu einem bestimmungsgemäßen Gebrauch dieses Ortes vorgesehenen Körperteile nebst der vom Dienstherren unentgeltlich gestellten ortsüblichen Accesoires konnte er auch im Dunkeln finden (nicht schlecht für einen Beamten des nichttechnischen Dienstes). Ja, nix wahr´s mit der Ruhe !  Kaum war die Hose drunten, kommt der Säckel vom Hausdienst laut scheppernd mit seiner Leiter rein, um ausgerechnet jetzt nach einer Woche eine neue Leuchtstoffröhre einzusetzen. Ich mein, er hat recht blöd geschaut, als da im Dunkeln noch jemand war. Ich zog also so schnell wie möglich Leine, murmelte noch was vom Stromsparen und suchte mir einen anderen Ort zum meditieren.

Advertisements

Eine Antwort to “Montags”

  1. Der Dicke Says:

    das büro mit den zwei buchstaben an der tür ist mir auch das liebste. da fällt mir ein, ich war heut noch gar nicht dort. wird zeit…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: